Gut besucht war am Donnerstagabend (23.10.2014) die Informations-veranstaltung mit Dr. Günter Lang zum Thema „Wechselwirkung von Arzneimittel“.
Dr. Lang wies auf die gesundheitlichen Schäden hin, die ein unkontrollierter  Medikamentenmix verursachen kann. Deshalb ist eine Kundenkarte bei der Apotheke von großer Bedeutung, da alle verschriebenen Medikamente eines Patienten/einer Patientin gespeichert sind. Ein Computerprogramm zeigt dem Apotheker/der Apothekerin die gewünschte aber auch gefährliche Wechselwirkung von den  Arzneimitteln. So können gegebenenfalls Rücksprachen mit dem behandelnden Arzt oder der Ärztin stattfinden. Wichtig ist, dass man selbst ehrlich zu den Ärzten, besonders zum Hausarzt ist, wenn mehrere Ärzte aufgesucht werden, die nicht wissen können, welche Medikamente bereits verschrieben wurden.
 
Dr. Lang beantwortete die vielen  Fragen der Anwesenden und  zwei Stunden gingen schnell vorbei.
Vorsitzender Renner: „Die Senioren-Union Pulheim wird auch im kommenden Jahr zu wichtigen Themen Informationsveranstaltungen anbieten, denn das lebenslange Lernen ist unser großes Anliegen.“