Am Sonntag, 10.09.2017, war trotz der vielen  Parallelveranstaltungen in unserer Stadt die Benefizveranstaltung der Senioren-Union für die Hospiz Pulheim e.V. sehr gut besucht.
Der Vorsitzende Siegbert Renner konnte viele Ehrengäste begrüßen, darunter: die Hausherren Pfarrer Thomas Kuhl mit Vikar Malwin März, den Bundestagsabgeordneten Dr. Georg Kippels mit Gattin, die Landtags- abgeordnete Romina Plonsker, den stellv. Landrat Bernhard Ripp, die stellv. Bürgermeisterin Elisabeth Rehmann, den 1. Ehrenbürger Dr. Bernhard Worms, Staatssekretär a.D. und viele andere.
Man hatte mit 180 Besuchern gerechnet, und es kamen über 220 Besucher. Diese erlebten ein sehr abwechslungsreiches Programm.    Der Kirchenchor St. Hubertus Sinnersdorf

machte mit  bekannten Melodien aus Musicals und Filmen den Anfang. Klaus Strathmann strapazierte mit seiner humorvollen Festrede zum 20jährigen Bestehen der Hospizvereinigung Pulheim die Lachmuskeln von allen

Roger Carrara  animierte mit seinen Liedern die Gäste zum Schunkeln und Klatschen. Selbst die anwesenden Hausherren Pfarrer Thomas Kuhl und Vikar Malwin März hatten viel Spaß.

Fast 1500 Euro eingesammelte Spenden konnte Vorsitzender Siegbert Renner gegen Ende der Veranstaltung an Dr. Wolfgang Lerch, dem Vorsitzenden vom Hospizverein, übergeben.
Siegbert Renner dankte allen Helferinnen und Helfern für ihre Arbeit, den Bäckereien Kayser und Voosen für den gespendeten Kuchen, der Großgärtnerei Engels für den Tischschmuck und den ehrenamtlich aufgetretenen  Künstlern.
Renner: „ Wir veranstalten nun zum 21. Male diese Benefizveranstaltung für Hospiz Pulheim. Die Senioren-Union ist der Überzeugung, dass zu einer humanen Gesellschaft auch das Sterben gehört. Würde ist aber nicht die schnelle Exekution, sondern sein Leben ohne Angst vor dem Sterben zu Ende zu leben. Deshalb unterstützen wir den Hospizverein und die Palliativmedizin, damit in der Sterbebegleitung den Sterbenden und deren Angehörigen die letzte Lebensphase durch ein würdiges Abschiednehmen erleichtert wird.“