Die Senioren-Union in Brühl hat einen neuen Vorstand. In der gut besuchten Mitgliederversammlung im Brühler Hof erklärte die bisherige Vorsitzende Karin Boley, nicht mehr antreten zu wollen. Im Rückblick auf das vergangene Jahr verwies sie auf eine gelungene mehrtägige Thüringen-Reise sowie auf die Nostalgiebusfahrt in Brühl mit der Stadtführerin Marie-Luise Sobczak und dem interessanten Vortrag zur Palliativ-Medizin mit Frau Dr. Bitschnau.

Die als Gast anwesende CDU-Vorsitzende Eva Maria Reiwer bedankte sich bei Karin Boley und der ebenfalls nicht mehr kandidierenden Geschäftsführerin Ute Ockenfels für die geleistete Arbeit und überreichte beiden einen Blumenstrauß.

Josef Hans

Rolf Ehrenstein als Wahlleiter rief zur Neuwahl des Vorstandes auf. Gewählt wurden als Vorsitzender Ratsmitglied Josef Hans und als sein Stellvertreter Engelbert Pingen. Als Kassenwart fungiert nun Horst Wutzke und als Schriftführerin Marita Grafenhorst. Zum Beisitzer gewählt wurde Bernt-Walther Ernst. Als Kassenprüfer stellten sich Eva Maria Reiwer und Kurt Krayer zur Verfügung.

In der Antrittsrede betonte Josef Hans die besonders für die CDU wesentliche Seniorenpolitik. Der hohe Anteil der älteren Menschen in Deutschland beeinflusse entscheidend Wahlergebnisse. Deshalb sei die Basisarbeit vor Ort mit Fachvorträgen, mit Studienfahrten, aber auch mit unterschiedlichen geselligen Veranstaltungen das A und O einer positiv gestimmten bürgerlichen Gemeinschaft. Der neu gewählte Vorstand wird, auch im Zusammenwirken mit anderen CDU-Vereinigungen in Brühl, eine entsprechende Angebotspalette erarbeiten.